Unser Modell

Urheberschaft im Team

Als Erfinder in einem Team erstellen die Schülerinnen und Schüler ein Modell eines Farbkreisels zur optischen Farbmischung und stellen ihre Ergebnisse aus. Zur Vorbereitung der Präsentation setzen sie sich in Partnerinterviews mit Farb-Phänomenen auseinander, sammeln und dokumentieren Informationen und erarbeiten in Gruppen eigene Denkmodelle.
Der Weg von der Idee bis zur Präsentation einer kreativen Leistung braucht gute Abstimmung untereinander, gemeinsame Planung der notwendigen Schritte und Verlässlichkeit aller Partner. Erst im Zusammenspiel wird der Erfolg der Gruppe möglich – Urheberschaft bekommt eine neue Dimension.
Überblick
Hier klicken
Arbeitsblätter zur Erstellung informativer Berichte mit Poster.
Die Schülerinnen und Schüler erfahren sich als Erfinder in einem Team, indem sie ein Modell eines Farbkreisels zur optischen Farbmischung erstellen und ihre Ergebnisse ausstellen.

Die Schülerinnen und Schüler:

üben das Sammeln von Informationen in unterschiedlichen Medien zu naturwissenschaftlichen Phänomenen der optischen Farbmischung und dokumentieren ihre Ergebnisse.
beschreiben einfache naturwissenschaftliche Phänomene und diskutieren Denkmodelle im Team.
erleben sich als Urheber im Team, indem sie einfache gegenständliche Modelle erarbeiten, diskutieren und im Rahmen einer Ausstellung präsentieren.

Umsetzung im Unterricht

Die Umsetzung der Unterrichtsidee erfolgt in fünf Phasen. In der ersten Phase beschreiben die Schülerinnen und Schüler in Partnerinterviews Phänomene wie das Licht, das Schwarze, das Weiße, den Schatten, die Farbe. Anschließend erarbeiten sie in Gruppen Denkmodelle zur Erklärung dieser Phänomene. In Phase 3 sammeln sie in Printmedien oder mittels Standardsoftware Informationen zu dem Phänomen und dokumentieren die Informationen.
In der vierten Phase bauen die Schülerinnen und Schüler das Modell eines Farbkreisels mit Solarzelle, Motor sowie Farbscheiben und dokumentieren den Modellbau mit einer Digitalkamera. In der letzten Phase stellen sie die Ergebnisse ihres Teams anhand der Fotos vor und beschreiben ihren individuellen Anteil am Erfolg des Projekts. Die einzelnen Modelle werden in Form einer Ausstellung präsentiert.

Ergebnis

Entwicklung, Dokumentation und Präsentation eines realen Modells zur Veranschaulichung naturwissenschaftlicher Phänomene der optischen Farbmischung von Goethe bis Hirschfeld-Mack.

Weiterführende Informationen

Goethes Farbenlehre
Die Farbenlehre und sein berühmter Farbkreis geht auf Johann Wolfgang von Goethe zurück. Das Standardwerk "Zur Farbenlehre" ist heute überall bekannt. Er stellte darin die während vieler Jahre gemachten Überlegungen und Versuche über das Wesen der Farbe dar.
[de.wikipedia.org | 09.11.2011 | 12:13]
Farbkreisel online
Ein Farbkreisel als Animation mit der Möglichkeit, die Drehung der Scheibe zu beeinflussen.
[mathsrv.ku-eichstaett.de | 09.11.2011 | 12:13]