Harte Fakten

Urheberschaft und Verlustrechnung

Über die Veranschaulichung und Beurteilung von Daten zu Urheberrechtsverletzungen im Softwarebereich lernen die Schülerinnen und Schüler Verfahren der darstellenden Statistik kennen. Sie recherchieren und interpretieren Daten, bestimmen Kriterien und Verfahren für deren statistische Darstellung und präsentieren ihre Ergebnisse in Plakatform.
Der Handel mit „digitalen Blüten“ ist ein Milliardengeschäft, das alle betrifft. Illegale Software-Kopien, abgefilmte Kino-Highlights und gecrackte Musik-CDs werden in Millionenauflagen weltweit verbreitet. Durch den Diebstahl geistigen Eigentums entstehen nicht nur für Verlage und Softwareunternehmen hohe wirtschaftliche Verluste.
Überblick
Hier klicken
Arbeitsblätter zum Layouten und Designen mit Poster-Vorlage.
Die Schülerinnen und Schüler lernen Verfahren der darstellenden Statistik kennen, indem sie Daten zu Urheberrechtsverletzungen im Softwarebereich recherchieren, veranschaulichen und beurteilen.

Die Schülerinnen und Schüler:

werden am Beispiel des Themas Urheberrechtsverletzung befähigt, klare Kriterien für eine Datenrecherche oder eine statistische Erhebung zu bilden.
testen grundlegende Verfahren der Ermittlung relevanter Daten, indem sie zum Thema Urheberrechtsverletzungen in Europa im Internet recherchieren.
erlernen Verfahren statistischer Auswertung, indem sie Daten zu Urheberrechtsverletzungen mithilfe von Tabellenkalkulationsprogrammen erfassen, in Infografiken visualisieren und beurteilen.

Umsetzung im Unterricht

Die Umsetzung der Unterrichtsidee erfolgt in fünf Phasen. In der ersten Phase erhalten die Schülerinnen und Schüler Datenblätter mit Informationen zur Häufigkeit der Verletzung von Urheberrechten im Softwarebereich. Sie interpretieren die Daten und bestimmen geeignete Kriterien und Verfahren für deren statistische Darstellung in Diagrammen und Infografiken. Anschließend recherchieren sie im Internet nach weiteren relevanten Daten und Informationen. In Phase 3 dokumentieren sie die Daten mithilfe einer Tabellenkalkulation.
In der vierten Phase erstellen die Schülerinnen und Schüler Diagramme und andere relevante Informationen als Infografiken in Plakatform. In Phase 5 präsentieren sie die Plakate und interpretieren die Datenbefunde im Rahmen einer Diskussionsrunde.

Ergebnis

Erstellung von Plakaten mit grafischen Darstellungen zur Statistik von Urheberrechtsverletzungen sowie des wirtschaftlichen Schadens im Softwarebereich.

Weiterführende Informationen

Die Welt der digitalen Raubkopie
Das ist die Seite zum Bestseller "No Copy – Die Welt der digitalen Raubkopie" von Jan Krömer und Evrim Sen. Es steht kostenlos ein Kurzfilm zum Download bereit. Er spannt den Bogen von den ersten Hackern in den 50er-Jahren bis zur Entstehung von Internettauschbörsen.
[www.no-copy.org | 09.11.2011 | 11:50]
Fallbeispiele
Die Seite der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) mit vielen Sachinformationen und Fallbeispielen.
[www.gvu.de | 09.11.2011 | 11:50]